Ausleitung Gesundheit

Inforeihe Ausleitung- Die Niere

Die Niere ist für unseren Körper ein besonders wichtiges Filterorgan, das jeden Tag 1500 l Blut von Stoffwechselabfällen und Ausscheidungsprodukten befreien muss.

Das entspricht 10 vollen Badewannen die jeden Tag unsere Nieren durchfließen. 

Bei diesem Filterprozess entstehen etwa 1,5 Liter Urin über den die harnpflichtigen Substanzen, also Substanzen die mit dem Harn ausgeschieden werden müssen, ausgeschieden werden. 

Die Niere hat aber noch eine Vielzahl von weiteren Aufgaben in unserem Körper. Neben dem Filtern des Blutes ist sie ebenfalls an der Regulation unseres Elektrolyt- und Wasserhaushaltes beteiligt, sie reguliert unseren Säure-Basen-Haushalt, unseren Blutdruck und aktiviert das Vitamin D. 

🌱 Blut filtern  

🌱 Regulation von Elektrolyt- & Wasserhaushalt

🌱 Regulation des Blutdrucks

🌱 Säure-Basen-Haushalt aufrechterhalten

🌱 Aktivierung von Vitamin D    

Um die Niere vor allem bei der Ausleitung zu unterstützen, ist es wichtig, dass wir immer ausreichend Flüssigkeit zu uns nehmen. Denn ohne diese Flüssigkeit können die Nieren nicht genügend Urin produzieren um alle harnpflichtigen Substanzen auszuschwemmen.  

Wie ihr eure Nieren unterstützen könnt   

🌺 Halt euch fit! Denn nur wenn euer Herz-Kreislauf-System gut arbeitet, kann auch die Niere richtig durchblutet werden. Ist euer Blutdruck nämlich zu Hoch schädigt das auf Dauer die Filter eurer Niere, wodurch diese durchlässig werden und auch Stoffe hindurch lassen, die eigentlich im Körper bleiben sollten. Ist der Blutdruck dagegen zu niedrig, fehlt der nötige Druck um die harnpflichtigen Substanzen durch die Filter zu drücken.    

🌺 Haltet eurer Blutzucker konstant! Wer ständig einen erhöhten Blutzuckerspiegel hat, schädigt auf Dauer seine Nieren, da sich hier kleine Kristalle bilden, die sich nach und nach ablagern.    

🌺 Trinkt mindestens 1,5 Liter Wasser täglich! Nur dann können eure Nieren ausreichend durchspült werden und genügend Urin produzieren.    

🌺 Vermeidet Giftstoffe! Jegliche Giftstoffe wie Rauchen, Abgase, Pestizide etc. müssen über unsere Ausleitungsorgane wieder entgiftet werden. Je mehr Arbeit sie hier leisten müssen, desto weniger Kapazitäten haben sie, um sich auf die Körpereigenen Stoffwechselprodukte konzentrieren zu können.    

🌺 Nehmt so wenig Schmerzmittel wie möglich ein! Denn auch hierdurch entstehen Stoffwechselprodukte die unsere Nieren herausfiltern müssen und die auf Dauer schädigend wirken.    

In der Praxis nutze ich diverse Phytotherapeutika oder Komplexmittel, um die Niere zu unterstützen.     Auch bei vielen Krankheiten sind die Nieren, innerhalb einer ganzheitlichen Behandlung nicht zu vernachlässigen. Dies muss allerdings in einem Therapiekanon geschehen, bei dem man Symptome, Ursachen und alle wichtigen Faktoren mit einbezieht. Gerne berate ich euch hierzu individuell in meiner Praxis.  

Gefällt dir der Beitrag? Jetzt teilen

Über den Autor

Sina ist Heilpraktikerin und Ernährungsberaterin aus Freiburg St. Georgen (BW). In ihrer Praxis für Natur- & Frauenheilkunde  liegen ihre Schwerpunkte in den Bereichen Frauenheilkunde, Darmgesundheit und Hormonbalance.

Sie begleitet ihre Patienten bei chronischer Erschöpfung, Schilddrüsenproblematiken oder Beschwerden rund um den Verdauungstrakt. Als ganzheitliche Therapeutin für Frauenheilkunde begleitet sie junge Mädchen bei Menstruationsbeschwerden, berät in den Bereichen Menstruationshygiene & Verhütung, begleitet Frauen bei ihrem Kinderwunsch und hilft bei Beschwerden in den Wechseljahren.

Hier, bei Frauengeflüster ist sie unsere Expertin für Ernährung, Hormonbalance und neue Rezeptkreationen.

www.naturheilpraxis-hellinger.de

Kommentar verfassen