Basische Kartoffelsuppe mit gerösteten Kichererbsen

Auch wenn der Frühling vor der Tür steht, heißt das nicht, dass die Suppenzeit nun vorbei ist. Denn Suppen können zu jeder Jahreszeit wohltuend und lecker sein und du kannst sie nach Herzenslust anpassen und die Zutaten variieren.

Bei diesem Rezept habe ich überwiegend basische Lebensmittel gewählt. Die Suppe ist vegan und super schnell und einfach zubereitet. Im Frühling kann der Rucola bspw. durch Bärlauch oder andere Wildkräuter ersetzt werden.

Die Frühlingszeit eignet sich auch für Fasten- und Entgiftungskuren und während des Basenfastens kann diese Suppe guten Gewissens gegessen werden.

Hier kann man dann evtl. die Kichererbsen und die Sojasauce einfach weglassen 🙂

Und nun geht´s zum leckeren Rezept.

Basische Kartoffelsuppe mit gerösteten Kichererbsen und Rucola

Clara Leben
Vorbereitung 20 Min.
Zubereitung 25 Min.
Gericht Suppe
Portionen 4 Personen
Kalorien 260 kcal

Zutaten
  

  • 6 Kartoffeln mehlig kochend
  • 2 Karotten
  • 2 Stängel Staudensellerie
  • 1 Apfel
  • 1 Zwiebel
  • 2 Zehen Knoblauch
  • 1 Stückchen Ingwer etwa 2 cm
  • 1 Stückchen Kurkuma etwa 2 cm
  • 800 ml Wasser mit Bio-Gemüsebrühe (oder Wasser mit Kräutern und Gewürzen)
  • 1 EL Sojasauce
  • 1 TL Kokosöl
  • etwas Salz, Pfeffer, Oregano

Geröstete Kichererbsen

  • 150 g Kichererbsen über Nacht eingeweicht oder Bio aus dem Glas
  • 1 Zehe Knoblauch
  • etwas Öl

Anleitungen
 

  • Die Kartoffeln schälen, die Karotten, den Sellerie und den Apfel gut waschen und in Würfel schneiden.
  • Zwiebel & Knoblauch schälen, Kurkuma und Ingwer gut waschen und alle 4 Zutaten fein schneiden.
  • Einen Topf mit dem Kokosöl leicht erhitzen und die Zwiebel, Knoblauch, Kurkuma und Ingwer, leicht andünsten.
  • Nach etwa 4 Minuten das restliche Gemüse hinzugeben und für weitere 4 Minuten andünsten.
  • Die Gewürze, die Sojasauce und die Gemüsebrühe zugeben und die Suppe für etwa 20 Minuten köcheln lassen.
  • In der Zwischenzeit die Kichererbsen gut abtropfen lassen. Eine Knoblauchzehe schälen, pressen und in eine Pfanne mit etwas erwärmten Öl geben.
  • Nun die Kichererbsen hinzugeben und auf mittlerer Hitze gut anrösten, dabei immer wieder in der Pfanne rühren.
  • Den Rucola waschen und zur Seite stellen.
  • Wenn die Kartoffeln gar sind, den Topf zur Seite stellen und die Suppe entweder mit einem Pürierstab pürieren oder in ein Mixglas geben und gut mixen.
  • Anschließend kann die Suppe in eine Schüssel gefüllt und mit dem Rucola und den gerösteten Kichererbsen getoppt werden.
    Guten Appetit! 🙂

Schön, dass du hier bist!

Wir sind Mandy und Sina, Heilpraktikerinnen und Gründerinnen von Frauengeflüster.

Gemeinsam mit unserem Frauengeflüster TEAM möchten wir dir hier eine Plattform bieten, über die du dich auf unterschiedlichen Wege über unterschiedlichste Themen der Natur- & Frauenheilkunde informieren kannst.

Wir wünschen dir ganz viel Freude beim Stöbern durch unsere Beiträge!