Karottenlachs

Nina Krug
Dieses Rezept bietet eine super leckere Alternative zu Räucherlachs. Ihr könnt den Karottenlachs einfach vorbereiten und bis zu einer Woche im Kühlschrank aufbewahren. Am besten schmeckt er meiner Meinung nach auf einem leckeren Vollkornbrot, gemeinsam mit Meerrettich oder Frischkäse. Ihr könnt den Lachs aber auch zum Beispiel in Salate geben oder selbstgemachtes Sushi damit füllen. Viel Spaß beim nachmachen ?
Zubereitung 35 Min.
Gericht Beilage, glutenfrei, vegan
Portionen 1 mittlere Dose

Zutaten
  

  • 3-4 Karotten
  • 1 Nori Blatt
  • 2 EL Sojasauce
  • 2 EL Leinöl
  • 2 EL Zitronensaft
  • 1 TL geräuchertes Paprikapulver
  • 1 TL getrockneter Dill

Anleitungen
 

  • Die Karotten für ungefähr 25 Minuten abkochen, anschließend mit kalten Wasser abschrecken und gut auskühlen lassen.
  • Die Karotten nun am besten mit Hilfe eines Sparschälers in dünne Streifen schneiden.
  • Das Nori Blatt in kleine Stücke schneiden und zusammen mit den Karottenstreifen in eine Schüssel geben.
  • Aus allen restlichen Zutaten eine Marinade anrühren und diese zu den Karotten geben.
  • Alles gut durchmischen und am besten über Nacht ziehen lassen.

Schön, dass du hier bist!

Wir sind Mandy und Sina, Heilpraktikerinnen und Gründerinnen von Frauengeflüster.

Gemeinsam mit unserem Frauengeflüster TEAM möchten wir dir hier eine Plattform bieten, über die du dich auf unterschiedlichen Wege über unterschiedlichste Themen der Natur- & Frauenheilkunde informieren kannst.

Wir wünschen dir ganz viel Freude beim Stöbern durch unsere Beiträge! 

zum Newsletter anmelden

Bleib auf dem neuesten Stand ♥