Hormonelle Dysbalancen im Kinderwunsch

Was sind hormonelle Dysbalancen?

Die weiblichen Geschlechtshormone sollten immer in einem bestimmten Verhältnis vorliegen. Einmal wird das Verhältnis von Progesteron und Östrogen betrachtet, aber auch das Verhältnis von Östrogen und Testosteron sind wichtig für einen reibungslos funktionierenden Hormonkreislauf. Liegen diese Hormone nun nicht im richtigen Verhältnis vor, spricht man von hormonellen Dysbalancen.

 

Woran erkenne ich eine hormonelle Dysbalance?

Frau liegt mit Periodenschmerzen auf dem Sofa

Frauen, bei denen eine hormonelle Dysbalance vorliegt leiden häufig unter verschiedensten Beschwerden. Diese reichen von Stimmungsschwankungen vor der Periode und Akne, über diverse PMS und Menstruationsschmerzen bis hin zu ausbleibendem Eisprung und unerfülltem Kinderwunsch.

Anhand von Hormonspeicheltests lassen sich diese Dysbalancen aufdecken und behandeln.

Wieso die hormonelle Balance beim  Kinderwunsch so wichtig ist?

Die einzelnen Hormone, die am weiblichen Zyklus beteiligt sind, dienen dazu den Körper nicht nur ideal auf eine Schwangerschaft vorzubereiten, sondern auch, diese nach der Befruchtung aufrecht erhalten zu können.

Gerade das Progesteron spielt hierbei eine besonders entscheidende Rolle, da es dem Körper dabei hilft das neue Leben, das in einem heran wächst nicht als Fremd anzusehen.

Share this post

Share on facebook
Share on google
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on print
Share on email

(2) Kommentare

  1. […] das Ziel fruchtbar zu sein und schwanger zu werden. So sorgt unser komplex ineinanderreifendes Hormonsystem, wenn alles in Balance ist, für ein gesundes Verlangen nach Sex. Dem Verlust dieses Verlangens […]

  2. […] 1:   Palast des Kindes Teil 2:   Der beste Zeitpunkt Teil 3:   Die Hormontriade Teil 4:   Hormonelle Dysbalancen Teil 5:   Libido  Teil 6:   Zyklusunregelmäßigkeiten  Teil 7:   Schwanger werden nach der […]

Kommentar verfassen