Haarpflege

Schöne Haare retten nicht die Welt- und trotzdem wollen wir sie alle!

Aggressive und schädigende Chemie kann unser Haar nicht gebrauchen, leider gibt es davon aber Massen auf dem Haarpflegemarkt. Daher wollen wir dir unsere Lieblinge vorstellen. Natürlich, schadstoff-arm/-frei und natürlich frei von Tierversuchen!
Neben unseren Lieblingsprodukten haben wir noch einige Pflegetipps für gesundes Haar von innen & außen.

Für euch | Für uns & zauberhafte Haare!

Pflegeprodukte

ca. 1 l kaltes (oder lauwarmes) Wasser mit etwa 50-100ml naturtrübem BIO Apfelessig mischen. Das ganze statt einer Spülung, über das ausgewaschene Haar, nach dem Shampoonieren , geben. Muss nicht ausgespült werden. Der leichte Essigduft verschwindet beim Trocknen.  

Sinas Tipps:

Mandys Tipps: Haaröl (MyRapunzel)2 

Mandys Tipps:

  • Lavita
  • Haut, Haare, Nägel (InnoNautre)

Claras Tipps: 

Hairstyling

Ideal ist eine Rundbürste mit Wildschweinborsten. Dadurch werden die Haare besonders glatt und weich. 

Sinas Tipp: Föhnwellbürste¹

Dein Föhn sollte unbedingt mehrere Temperaturstufen haben und sollte nur selten und kurz auf höchster Stufe verwendet werden. 

Sinas Tipp: Ionen Haartrockner¹

richtig Föhnen

Sinas Tipp: Achte darauf, dass die Temperatur deines Föhns nicht zu hoch eingestellt ist. 

Kämme deine Haare nicht im nassen Zustand, sondern erst wenn sie fast oder komplett getrocknet sind.

Starte damit, die Haare über Kopf, vom Hinterkopf startend zu föhnen. Halte dabei genügend Abstand. Wenn die Haare schon etwas trockener sind, kannst du sie aufrecht stehend weiterföhnen. 

Sinas Tipp: Die Haare sollten schon angetrocknet sein. Dann kannst du eine Rundbürste¹ nutzen, sowie einen Föhn mit einem Luftdüsen-Aufsatz. Achte darauf, dass der Föhn nicht zu heiß eingestellt ist und die Luftdüse immer direkt auf der Rundbürste aufliegt, da sonst die Haare weiter aufgeplustert werden. 

Locken

Sinas Tipp: Nach dem Locken ein hochwertiges Haaröl (reines Öl ohne Zusätze) von unten nach oben in die Haare kneten. Nur wenige Tropfen Öl verwenden.

Am nächsten Tag die Locken wieder mit etwas Öl  auffrischen.

Claras Tipp:

Leinsamen-Gel für natürliche & definierte Locken

Herstellung & Anwendung des Gels:
1-2 TL Leinsamen

100 ml Wasser

Beides zusammen etwa 6 Minuten köcheln lassen und immer wieder umrühren. Die Konsistenz sollte so wie etwa Eiweiß sein, also nicht zu flüssig und nicht zu fest. Dann die Leinsamen absieben und das Wasser bzw. Gel auffangen

Nach dem Waschen das Gel in das feuchte Haar einkneten & am besten Lufttrockenen lassen.

Wenn Gel übrig bleibt, kann es im Kühlschrank für ca. 8 Tage aufbewahrt und wiederverwendet werden.

schuppige Haare

Sinas Tipp: Je länger du deine Haare föhnst und je höher die Temperatur eingestellt ist, desto stärker leidet deine Kopfhaut darunter. Versuche deshalb die Haare so gut es geht an der Luft trocknen zu lassen und den Föhn nur auf niedrigster Temperaturstufe zu verwenden. 

Sinas Tipp: Ausreichend trinken, damit trockener Haut und Kopfhaut vorgebeugt werden kann. 

fettige Haare

Sinas Tipp: Versuche deine Haare seltener zu waschen. Anfangs ist es schwieriger, doch nach und nach werden die Haare so weniger fettig. 

trockene Haare

Claras Tipps:

  • Kokosnussöl
  • Rizinusöl
  • Sheabutter

Diese Öle trage ich in die Längen ein und lasse sie manchmal auch über Nacht einwirken. Danach gründlich auswaschen.

Claras Tipp:

  • Im Sommer kann zudem eine Sonnencreme in die Spitzen gegeben werden um diese durch die Sonne nicht noch mehr auszutrocknen (hier am besten auf Naturkosmetik setzen)

Claras Tipp:

  • Wichtig ist hier auch, die Haare von „innen“ heraus zu pflegen. Hierzu sollte man auf gesunde Öle und auf eine ausreichende Versorgung mit Omega-3-Fettsäuren achten. Diese am besten direkt von Algen zu sich nehmen, hier gibt es tolle Algenöl Produkte.
  • Paranüsse (1-2 pro Tag, deckt den Selenbedarf + gesunde Fette)

Sinas Tipp:

  • Lass bei trockenen Haare auch mal deinen Schilddrüse checken, besonders wenn zusätzlich trockene Haut, Verstopfung o. unerklärliche Gewichtszunahme hinzukommen 

Haarausfall

Claras Tipp:

  • Um neues Haarwachstum anzuregen kann Rizinusöl auch in die Kopfhaut einmassiert und einige Stunden als Haarmaske im Haar gelassen werden. Danach kräftig und gründlich ausspülen.

Sinas Tipp:

  • Lass bei Haarausfall auch mal deinen Schilddrüse checken, besonders wenn zusätzlich trockene Haut, Verstopfung o. unerklärliche Gewichtszunahme hinzukommen 

Claras Tipps:

Claras Tipp:

Um Haarausfall zu verhindern sollten Crash-Diäten und Stress gemieden werden. Eine ausgeglichene Ernährung, Bewegung und entspannende Maßnahmen können hierbei helfen.

Transparenz

1 bezahlte / unbezahlte Werbeanzeige oder Affiliate-Link

2 externe Website