Frauenheilkunde Verhütung

Caya® Diaphragma

Zur Verfügung gestellt von Kessel MedIntim

Das Caya® Diaphragma zählt, wie das Kondom, zu dem Barriereverhütungsmethoden, allerdings für die Frau.

 

Ältere Diaphragmen mussten erst einmal angepasst werden, bei dieser Variante jedoch handelt es sich um eine Einheitsgröße, die laut Hersteller den meisten Frauen passen sollte.

Wer bereits ein Diaphragma hatte und die Größe kennt, kann sich auch daran orientieren: Das Caya® Diaphragma1 entspricht den Größen 65 bis einschließlich 80mm. Wer also davor größere oder kleinere Diaphragmen hatte,  dem wird das Caya® Diaphragma wahrscheinlich nicht passen.

 

Funktionsweise des Caya® Diaphragma

Das Diaphragma wird vor dem Einsetzen mit dem Caya®diaphragm gel benetzt, welches einmal eine physikalische Barriere bildet und zudem den pH-Wert in der Scheide senkt, wodurch die Spermien Beweglichkeit gesenkt wird.

zur Verfügung gestellt von Kessel Medintim

Zum Einsetzen wird das Caya® Diaphragma1 nun zusammen geklappt und eingeführt. Es sollte dann direkt vor dem Muttermund liegen und diesen komplett abdecken. Durch das aufgetragene Gel werden die Ränder dabei zusätzlich abgedichtet und die Spermien können nicht mehr in die Gebärmutter gelangen.

 

Caya® Diaphragm gel

Das Caya® Diaphragm gel1 ist ein Verhütungsgel auf Milchsäurebasis. Es können allerdings auch Verhütungsgele andere Hersteller mit dem Caya® Diaphragma verwendet werden.

Da das Gel auf Milchsäurebasis aufgebaut ist wirkt es nicht nur deaktivierend auf die Spermien sondern auch positiv auf die Vaginalflora und schützt dadurch vor vaginalen Infektionen wie Scheidenpilz.

Es bietet allerdings keinen Schutz vor sexuell Übertragbaren Krankheiten.

Angewendet wird das Gel nur in Kombination mit einem Diaphragma oder einer Portio-Kappe. 

 


Wenn das Diaphragma länger als 2 Stunden vor dem Verkehr getragen wurde oder vor erneutem Verkehr, sollte zusätzliches Diaphragma gel aufgetragen werden. Hierfür ist ein zusätzlicher Applikator mit enthalten, mit dem das Gel direkt am Diaphragma verteilt werden kann.

 

Man liest hierzu aber, dass das Gel das nachträglich hinzugefügt wurde, während dem Sex eher als störend empfunden wird, da es eine eher klebrige und austrocknende Konsistenz entwickelt. Hier könnte man dann auf alternative Verhütungsgele zurückgreifen.

Das Caya®  Diaphragma wird bis zu 2 Stunden vor dem Sex mit dem dazugehörigen Verhütungsgel eingesetzt.

Zur Verfügung gestellt von Kessel Medintim

Nach dem letzten Verkehr darf das Caya® Diaphragma für mindestens 6 Stunden nicht entfernt werden. Man muss dabei aber beachten, dass es nur maximal 24 Stunden in der Scheide in der Scheide verbleiben darf.

Ist der Abstand zwischen dem Einsetzen und dem Verkehr größer, sollte das Diaphragma entfernt und neues Gel aufgetragen werden oder mit dem Applikator zusätzliches Gel eingeführt werden. 

Für erneuten Verkehr muss dabei ebenfalls das Gel mit dem Applikator aufgetragen werden, da beim Entfernen sonst noch übrige Spermien in die Gebärmutter eintreten könnten.

Das Caya® Diaphragma kann auch in Verbindung mit Gleitgel genutzt werden, allerdings darf es nicht auf Silikonbasis sein.

Ab der ersten Verwendung kann das Caya® Diaphragma für 2 Jahre genutzt werden.

Sicherheit

Die Sicherheit eines Diaphragmas hängt von der Anwendung ab. Die allgemeinen Angaben gehen hier deshalb stark auseinander. Man spricht von einem Pearl-Index zwischen 1 und 12.

Prüft man allerdings ob das Diaphragma wirklich passt und hält sich an die vorgegebenen Angaben und nutz entsprechende Verhütungsgele, gilt es als ähnlich sicher wie ein Kondom.

Als IGeL (Leistung die beim Arzt selbst bezahlt werden muss) kann der Sitz des Caya® Diaphragma auch beim Frauenarzt oder bei einer Hebamme überprüft werden. 

Die Kosten hierfür liegen dabei etwa zwischen 50 und 90 Euro. Muss aber mit den jeweiligen Ärzten oder Hebammen abgeklärt werden.

Ebenfalls berücksichtigen sollte man, dass das Diaphragma nicht vor sexuell übertragbaren Krankheiten schützen kann. Um sich davor schützen zu können muss immer ein Kondom verwendet werden.

 

Zur Verfügung gestellt von Kessel Medintim

Passform prüfen

Wenn ihr euch ein Caya® Diaphragma zugelegt habt, sollte ihr als erstes prüfen, ob es euch auch wirklich passt.

Dazu setzt man das Diaphragma ein, stellt sich aufrecht hin, geht eventuell ein paar Schritte und achtet darauf ob es sich unangenehm anfühlt oder drückt, wenn ja ist es leider zu groß.

Als nächstes geht man in die Hocke und versucht das Diaphragma herauszupressen, (Vorsicht, dabei sollte euer Darm leer sein) wenn es direkt herausrutscht, ist es zu klein und bietet somit keinen ausreichenden Schutz zur Verhütung.

Bestelle dir dein Caya® Diaphragma direkt mit dem Caya® Diaphragm Gel im Set. 1

 bezahlte / unbezahlte Werbeanzeige oder Affiliate-Link
 externe Website 
Gefällt dir der Beitrag? Jetzt teilen

Über den Autor

Sina ist Heilpraktikerin und Ernährungsberaterin aus Freiburg St. Georgen (BW). In ihrer Praxis für Natur- & Frauenheilkunde  liegen ihre Schwerpunkte in den Bereichen Frauenheilkunde, Darmgesundheit und Hormonbalance.

Sie begleitet ihre Patienten bei chronischer Erschöpfung, Schilddrüsenproblematiken oder Beschwerden rund um den Verdauungstrakt. Als ganzheitliche Therapeutin für Frauenheilkunde begleitet sie junge Mädchen bei Menstruationsbeschwerden, berät in den Bereichen Menstruationshygiene & Verhütung, begleitet Frauen bei ihrem Kinderwunsch und hilft bei Beschwerden in den Wechseljahren.

Hier, bei Frauengeflüster ist sie unsere Expertin für Ernährung, Hormonbalance und neue Rezeptkreationen.

www.naturheilpraxis-hellinger.de

Kommentar verfassen