Darmanalyse mit myBioma – Meine Erfahrungen

Heute soll es mal wieder um ein ganz spannendes Thema gehen! Und zwar um eine Möglichkeit, wie du zuhause ganz einfach und unkompliziert deine Darmflora analysieren kannst.
Ich beschäftige mich schon seit langem mit dem Thema Darm. Mit seinen vielfältigen und wichtigen Aufgaben wird eines dabei schnell klar: Der Darm ist unser Schlüsselorgan wenn es um das Thema Gesundheit und Immunsystem geht.

Für weitere Informationen kannst du auch gerne diesen Artikel von Sina lesen.
Heute soll es aber darum gehen, wie du selbst etwas über deine Darmgesundheit erfahren kannst, ohne eine Analyse über den Arzt oder Therapeuten zu machen. 

Mich hat das selbst brennend interessiert und deshalb habe ich mich dazu entschieden, eine Darmanalyse über myBioma machen zu lassen.
Ich möchte dir von meinen ganz eigenen Erfahrungen erzählen. Wir werden also nun Schritt für Schritt die wichtigsten Punkte durchgehen. 

myBioma wurde 2018 von Dr. Barbara Sladek und Dr. Nikolaus Gasche gegründet. Im Jahr 2020 wurde das Unternehmen bereits doppelt ISO zertifiziert und ist gleichzeitig zu diesem Zeitpunkt bereits auf dem ganzen Europäischen Markt erhältlich. Das Unternehmen arbeitet mit dem Labor der medizinischen Universität in Wien zusammen. Hier wird die Stuhlprobe mittels einer Next-Generation-DNA-Sequenzierung analysiert. Darüber soll es möglich sein, die genetische Information eines jeden Bakteriums im Stuhl bestimmen zu können. 

Du kannst auf der Website von myBioma dein eigenes Analyse Kit erwerben. myBioma schickt dir dann das Kit nach Hause. In deinem Umschlag bekommst du ein Probengefäß mit einer Konservierungsflüssigkeit, einer Auffanghilfe für deinen Stuhl, ein Wattestäbchen und ein vorfrankiertes Rücksendekuvert. Zusätzlich befindet sich eine Schritt-für-Schritt-Anleitung in dem Kit, die Entnahme und das Zurücksenden ist also ganz einfach und unkompliziert. Du kannst zusätzlich die myBioma App herunterladen, um deine Probe zu aktivieren, bzw. zu registrieren. Dies kannst du Alternativ aber auch über die Homepage tun. Du wirst benachrichtigt, wenn die Probe eingetroffen ist und wenn sie im Labor aufbereitet wird. Nach vier bis sechs Wochen bekommst du dann deinen ganz persönlichen Mikrobiom-Bericht, als PDF per E-Mail und zusätzlich hast du diesen auch in deiner App.

Die Analyse soll nicht nur zeigen welche und wieviele Bakterien in deinem Darm leben, sondern auch, wofür die einzelnen  Bakterien verantwortlich sind. Die Ergebnisse werden übersichtlich in einem Bericht dargestellt.
Stuhlanalysen die man bspw. beim Arzt durchführen lässt, basieren meistens auf einer Kultivierungsmethode. Dabei wird eine wesentlich geringere Anzahl an Bakterien gefunden, es werden hier nämlich nur 8% aller bekannten Bakterienarten ermittelt und nur die, die eben auch kultivierbar sind. Als Ergebnis wird dir da lediglich gesagt, ob bestimmte Bakterien vorhanden sind oder nicht, was leider ungenaue Aussagen zulässt. Über die Sequenzierung von myBioma können hingegen auch unkultivierbare Bakterien ermittelt werden. Insgesamt können so 1500 Bakterienarten analysiert werden. In dem Bericht kann man dann sehen, mit welchen Organsystemen verschiedene Bakterienarten zusammenhängen und wie sich eine Überzahl oder ein Mangel an diesen Bakterien auf die Gesundheit auswirken können. Dies fande ich wirklich interessant.

Aufgrund deines Bakterienstatus gibt dir diese Analyse auch eine Aussage zu deinem Enterotyp, quasi deinem Basis-Mikrobiom und zeigt dir somit auf, für welche Ernährungsweise die Zusammensetzung deiner Bakterien ausgelegt ist. Wenn gewisse Bakterien überwiegen, so kann das heißen, dass deine Bakterien für eine pflanzliche Ernährung ausgerichtet sind, es gibt hier aber auch die Möglichkeit der Fleischesser oder der Mischköstler. Der Enterotyp wird zum einen durch die Genetik aber natürlich auch durch die Ernährungsweise bestimmt. 

Mein Ergebnis ist, dass ich den Enterotyp 2 habe, der vor allem bei Vegetariern und Veganern vorkommt, das ergibt für mich auch Sinn.
Zudem bekommst du Informationen zu deinem Stoffwechsel und darüber, welche Stoffe du aufgrund deiner Bakterien gut, oder auch nicht so gut verstoffwechseln kannst.
All diese Ergebnisse basieren auf wissenschaftlichen Studien. In der App kann man sich die Referenzen mit nur einem Klick direkt anzeigen lassen. Was für mich auch ein sehr wichtiger Punkt ist. 

Damit du ein Bild davon bekommst, wie so ein Bericht aussehen kann, habe ich dir hier mal einen kleinen Ausschnitt von einem Ergebnisteil meiner Analyse.

 

Der Bericht ist übersichtlich und verständlich aufgebaut. 

Du bekommst Aussagen über deine Mikrobielle Zusammensetzung, diese enthält 

  • eine Übersicht der fünf dominierenden Bakterienstämme im Darm 
  • Diversität deiner Bakterien
  • Artenreichtum
  • Artengleichheit 
  • Anzahl deiner probiotischen Bakterien 

Hier gibt es immer zusätzlich Erklärungen und die Referenzen (Studien). Dabei kannst du deine Werte mit dem Durchschnittswert der Bevölkerung vergleichen. 

Du bekommst Aussagen über deine Ernährung 

  • Enterotyp (dieser hängt v.a. mit der Genetik und den Essgewohnheiten zusammen, es gibt 3 verschiedene Typen) jeder Enterotyp hat einen dominierenden Bakterienstamm, was wiederum Auswirkung auf die Produktion von Vitaminen und auf die Energiegewinnung haben kann 
  • Kalorienaufnahme 
  • metabolisches Syndrom 
  • Vitaminstoffwechsel 
  • Proteinstoffwechsel 
  • Zuckerstoffwechsel
  • Fettstoffwechsel

Und dann gibt es Aussagen über deine Gesundheit: 

  • Darmschleimhaut 
  • Reizdarmsyndrom 
  • Darm-Hirn-Achse 
  • Darm-Herz-Achse 
  • Darm-Leber-Achse 
  • Darm-haut-Achse 
  • Insulinhauhalt
  • Gelenkgesundheit

du bekommst hier jeweils Aussagen darüber, welche Bakterien mit den jeweiligen o.g. Punkten in Zusammenhang stehen und wie das bei dir aussieht. Zu jedem Punkt bekommst du dann auch eine Ernährungsempfehlung, jeweils auch wieder mit den Referenzen.

  • Die Analyse basiert auf neuster Technologie über Next-Generation-DNA-Sequenzierung, dadurch werden gegenüber herkömmlichen Stuhlanalysen beim Hausarzt weit mehr Bakterienstämme untersucht 
  • einfacher Ablauf, bequem von zuhause aus 
  • Bericht ist anschaulich und einfach zu verstehen 
  • man bekommt für sich selbst eine Idee über den Status der eigenen Darmgesundheit, man muss die Analyse nicht über einen Arzt/Therapeuten machen. 
  • es gibt Ernährungsempfehlungen und die Option für ein Beratungsgespräch mit einer Ernährungsberaterin. Es gibt hier, sofern man angibt, dass man sich vegan ernährt, auch vegane Ernährungsempfehlungen. 

Hier gibt es ein paar Dinge, die für mich persönlich sehr schwer aufwiegen. Dies sind folgende: 

  • keine Erfassung des PH-Wertes 
  • keine Untersuchung auf Pilze 
  • Ernährungsempfehlungen sind recht allgemein gehalten
  • Für einen Therapieplan fehlen wichtige Parameter, wie z.B. PH-Wert oder Pilze
  • Preis ist  recht hoch, welcher aber durch die neue Technologie und den sehr ausführlichen Bericht gerechtfertigt wird.

Diese Analyse war definitiv sehr interessant und für mich auch aufschlussreich.
Leider habe ich jahrelang unter Blasenentzündungen gelitten und dachte irgendwann dann auch, dass ich mir hier mal meinen Darm genauer anschauen sollte.
Ich hatte zwar keine akuten Beschwerden aber dennoch sehe ich dort einen engen Zusammenhang. In meiner Analyse kam tatsächlich auch raus, dass ich zu wenige von einem gewissen Bakterienstamm habe, welcher für die Gesundheit der Schleimhaut verantwortlich ist und eine schwache Darmschleimhaut kann sich auf die Gesundheit der Schleimhaut in anderen Körperbereichen auswirken, wie bspw. in der Blase oder im Intimbereich.
Somit habe ich mich daran gemacht meine Schleimhaut zu stärken und weiterhin auf meine Ernährung zu achten. Und ich habe das Gefühl dass mir dies auf jeden Fall sehr gut tut. 
Wenn jemand jedoch wirklich gesundheitliche Beschwerden hat und weiter mit dieser Analyse arbeiten möchte, so wäre es wichtig, hier weitere Auskunft z.B. über den PH-Wert und über Pilze im Darm zu bekommen. Dies sind sehr wichtige Faktoren, die hier leider nicht mitberücksichtigt werden und das sollte man auf alle Fälle mitbedenken! 

Zudem ist der Preis doch ziemlich hoch, um selbst aber einen Überblick über den eigenen Darmstatus zu bekommen, ohne dies über einen Therapeuten durchzuführen, ist es dennoch sehr interessant.
Mit dem Code Clara5 bekommst du außerdem 5% Rabatt auf deine Bestellung.¹ 


Was ich hervorheben möchte ist, dass das Team wirklich unglaublich nett ist und ich sehr freundliche Kontakte zu myBioma hatte.
Zudem finde ich die App super toll, leicht zu bedienen, übersichtlich und sehr informativ. 

Wenn man also nicht unbedingt eine Auskunft über den PH-Wert oder über Pilze braucht und man bereit ist etwas Geld dafür auszugeben, so kann ich diese Analyse weiterempfehlen! 🙂 

Falls du dich für diese Analyse interessierst, so kannst du mit dem Rabattcode Clara5 5% bei deiner Bestellung sparen!¹

Weitere Infos findest du auf der Website von myBioma²

 

Bei weiteren Fragen könnt ihr mir auch gerne auf Instagram schreiben!
Bis bald und bleibt gesund! 

 

 bezahlte / unbezahlte Werbeanzeige oder Affiliate-Link
 externe Website 

Schön, dass du hier bist!

Wir sind Mandy und Sina, Heilpraktikerinnen und Gründerinnen von Frauengeflüster.

Gemeinsam mit unserem Frauengeflüster TEAM möchten wir dir hier eine Plattform bieten, über die du dich auf unterschiedlichen Wege über unterschiedlichste Themen der Natur- & Frauenheilkunde informieren kannst.

Wir wünschen dir ganz viel Freude beim Stöbern durch unsere Beiträge!