Frauenheilkunde Zykluswissen

Wieso Tampons, Schadstoffe & Pilzerkrankungen zusammenhängen?

Wir nutzen alle ohne groß darüber nachzudenken die gängigen Tampons, Binden oder Slipeinlagen, die dabei mit unserer intimsten Stelle in Berührung kommen und all ihre positiven und negativen Wirkungen entfalten.  Denn wer hat schon mal darüber nachgedacht, woraus so ein Tampon beispielsweise besteht, oder auch wie die Ausgangsstoffe dafür produziert und angebaut werden?

Alles was in diesen Ausgangsstoffen drin ist, kommt schließlich irgendwann mit unseren vaginalen Schleimhäuten in Kontakt und kann so auch direkt ins Blut aufgenommen werden.  Was daran besonders bedenklich ist: Für Tampons gibt es keine Deklarationspflicht, das heißt es muss erst gar nicht angegeben werden, was da wirklich alles drin ist.

Öko-Test fand beispielsweise 2009 krebsverdächtiges Formaldehyd – zwar unterhalb der Grenzwerte aber dennoch vorhanden.

Auch muss bedacht werden, dass die Tampons meistens noch mit einer synthetischen Schicht überzogen sind, die das Einführen erleichtern soll. Diese Schicht besteht aber aus Polyester, Polyethylen oder Polypropylen, welche mit dem Toxischen Schocksyndrom (TSS) in Verbindung gebracht werden.

Wenn man bedenkt dass viele bereits auf Polyester in ihrer normalen Kleidung reagieren, möchte man sich nicht vorstellen, wie die Vaginalschleimhaut durch solche Stoffe in Mitleidenschaft gezogen wird.

Wer nun merkt, dass er regelmäßig nach der Periode unter trockenen Schleimhäuten oder sogar Pilzerkrankungen leidet, sollte dabei dann in Betracht ziehen, dass es an diesen Zusätzen liegt.

Es gibt jedoch auch diverse Alternativen, die auf zertifizierte Bio-Baumwolle setzen und somit gentechnikfrei und frei von Pestiziden sowie Kunststoffen ist.

#WerbungausÜberzeugung

Ich selbst bin absolut überzeugt von den Tampons von Junoandme1. Diese gibt es in Leicht – Normal – Stark und werden als 2-Monatsvorrat mit jeweils 18 Tampons pro Periode versendet. Man kann hier direkt ein Abo abschließen, mit individueller Größenauswahl.

Wählt man dann bei Periodendauer “weniger als 3 Tage” werden die 2 Boxen alle 4 Monate versendet, bei der Auswahl “3 Tage oder länger” erhält man alle 2 Monate die beiden Boxen.

Bild zur Verfügung gestellt von Juno and me.

 

Anbieter für BIO-Tampons

Wenn ihr noch weitere Anbieter kennt, schreibt sie uns doch gerne in die Kommentare, dann ergänzen wir die Liste 🙂

 bezahlte / unbezahlte Werbeanzeige oder Affiliate-Link
 externe Website 
Gefällt dir der Beitrag? Jetzt teilen

Über den Autor

Sina ist Heilpraktikerin und Ernährungsberaterin aus Freiburg St. Georgen (BW). In ihrer Praxis für Natur- & Frauenheilkunde  liegen ihre Schwerpunkte in den Bereichen Frauenheilkunde, Darmgesundheit und Hormonbalance.

Sie begleitet ihre Patienten bei chronischer Erschöpfung, Schilddrüsenproblematiken oder Beschwerden rund um den Verdauungstrakt. Als ganzheitliche Therapeutin für Frauenheilkunde begleitet sie junge Mädchen bei Menstruationsbeschwerden, berät in den Bereichen Menstruationshygiene & Verhütung, begleitet Frauen bei ihrem Kinderwunsch und hilft bei Beschwerden in den Wechseljahren.

Hier, bei Frauengeflüster ist sie unsere Expertin für Ernährung, Hormonbalance und neue Rezeptkreationen.

www.naturheilpraxis-hellinger.de

Kommentar verfassen