Shakshuka

Foto: Helga Engels / @tcmengels

Du suchst eine schnelle, vegetarische und zudem noch stylische Hauptmahlzeit oder ein warmes Frühstück der besonderen Art? Dann ist dies hier mein Favorit!

Dieses Rezept hat seit der Kochshow „Kitchen Impossible“ mit Tim Mälzer ziemlich offensichtlich an Bekanntheit gewonnen.

Es handelt sich um ein traditionelles, israelisches Pfannengericht, ist schnell zubereitet, sieht unglaublich lecker aus und schmeckt hervorragend.

Wirkungsweise Aus Sicht der TCM

Durch den  hohen Anteil an Tomaten und roter Paprika baut dieses Gericht das Yin und damit die Körpersäfte auf. Es eignet sich wunderbar für Menschen mit einer Tendenz zur allgemeinen Trockenheit, sowie für Frauen in den Wechseljahren, die oftmals mit starkem nächtlichen Schwitzen konfrontiert sind.

Gewürze wie Kreuzkümmel, wärmen & stärken die körperliche Mitte und damit die Verdauungskraft und sorgen für eine gute Bekömmlichkeit.

Spezieller Hinweis

Bei bestehender Histaminintoleranz dieses Gericht, bedingt durch seinen hohen Anteil an Tomaten, eher meiden!

Shakshuka

Helga
Traditionelles israelisches Pfannengericht
Vorbereitung 15 Min.
Zubereitung 30 Min.
Gericht Frühstück, Hauptgericht, warmes Frühstück
Land & Region Israel
Portionen 2

Zutaten
  

  • 2 rote Paprika in Streifen geschnitten
  • 1 grüne Paprika in Streifen geschnitten
  • 1 Dose gehackte Tomaten
  • 200 g Dattel- oder Cherrytomaten
  • 2 Stangen Staudensellerie fein gewürfelt
  • 2-3 Möhren fein gewürfelt
  • 1 große Zwiebel fein gewürfelt
  • 1 Knoblauchzehe zerdrückt
  • 3 Eier 1 Ei / Pers., ggf. mehr!
  • 150 g Schafskäse
  • 1 Teel. Kreuzkümmel
  • 1 Teel. Kurkuma
  • 2 Teel. Paprika edelsüß
  • 1 Eßl. Olivenöl
  • Salz Pfeffer

Anleitungen
 

  • Das Gemüse in Öl in einer Pfanne ca. 5-10 Minuten anbraten.
  • Anschließend die gehackten Tomaten zugeben und mit geschlossenem Deckel auf mittlerer Garstufe 15 Minuten garen.
  • Anschließend mit einem Kochlöffel 3 Mulden in der Gemüsepfanne freimachen und mit jeweils 1 Ei füllen.
  • Etwas Salz auf die Eier geben, den Käse über das Gemüse verteilen und weitere 8-10 Minuten mit geschlossenem Deckel garen, je nachdem, wie hart man das Ei gerne hätte.
  • Zu Schluss Petersilie drüber streuen

Notizen

Traditionell wird dieses Gericht in der Pfanne mit Naanbrot serviert und mit dem Brot aus der Pfanne "gelöffelt".
Blog via E-Mail abonnieren

Schließe dich 228 anderen Abonnenten an

Share this post

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on print
Share on email

Kommentar verfassen

Neueste Beiträge

Wir sind Mandy und Sina und die Gründerinnen von Frauengeflüster.

Gemeinsam mit unserem Frauengeflüster TEAM möchten wir dir hier eine Plattform bieten, über die du dich auf unterschiedlichen Wege über unterschiedlichste Themen der Natur- & Frauenheilkunde informieren kannst.

Wir wünschen dir ganz viel Freude beim Stöbern durch unsere Beiträge! 

Newsletteranmeldung
Du kannst dich natürlich jederzeit wieder austragen lassen.
Neueste Beiträge

zum Newsletter anmelden

Bleib auf dem neuesten Stand ♥