Frauenheilkunde Hormone Kinderwunsch Zykluswissen

Hormontriade & Fruchtbarkeit

Wie ein kompliziertes Uhrwerk greift unser Hormonsystem ineinander.
So sind nicht nur die Sexualhormone für die Fruchtbarkeit wichtig, sondern unser gesamtes Hormonsystem.
In diesem Beitrag möchten wir euch die Hormontriade “Nebenniere – Schilddrüse – Sexualhormone” näher bringen.

Natürlich spielen bei der Fruchtbarkeit die Sexualhormone eine besondere Rolle. Aber auch die Nebenniere und die Schilddrüse sind als Hormondrüsen nicht zu vernachlässigen.  
Haben die Sexualhormone nämlich eine eher untergeordnete Rolle, sind die Hormone der Schilddrüse und der Nebennieren zum Teil lebensnotwendig.  
Die drei Hormonsysteme können als Triade verstanden werden, die eine Einheit bilden und sich gegenseitig stark beeinflussen. Wie ein Uhrwerk bei dem ein Zahnrad ins nächste greift. Hakt es bei einem, hakt oft das ganze System. 
 
Es gibt den Spruch „Das Erste was der Körper einstellt ist die Libido und die Fruchtbarkeit.“ und da ist etwas Wahres dran. Denn ist der Körper außer Balance, hat er besonderen Stress, Angst, Hunger, Mikronährstoffmangel oder ähnliches, was soll er dann mit einem Kind? – Schafft er es doch nicht mal sich selbst zu regenerieren! 
 
Die Nebennieren produzieren unter anderem Cortisol – unser „Stresshormon“. Wenn hier etwas nicht in Ordnung ist, der Körper aus welchen Gründen auch immer, Stress hat und der Cortisolspiegel zu hoch / zu niedrig ist, dann wirkt sich das oft auf die Fruchtbarkeit aus.  
 
Ähnlich ist es bei der Schilddrüse, denn diese ist zu einem hohen Maße am Stoffwechsel beteiligt. Leiden wir unter einer Über- Unterfunktion oder z.B. Hashimoto hat auch hier die Regulierung dieser oberste Priorität für den Körper. Denn ohne Libido oder Kind können wir noch leben, ohne T3 und T4 (Schilddrüsenhormone) wird’s schwierig. 
 
Daher ist es uns in der Naturheilpraxis auch wichtig, ein ganzheitliches Bild von dem Patienten zu bekommen. Darum machen wir eine lange Anamnese und Diagnostik- um alles aufzuspüren was den Körper außer Balance bringt. Oberstes Ziel ist also zunächst den Körper weitgehend zu stärken und zu regenerieren, so dass dem Empfangen eines kleinen Wesens nichts mehr im Wege steht. 
 
 

Gefällt dir der Beitrag? Jetzt teilen

Über den Autor

Mandy ist Heilpraktikerin, Dipl. Kunsttherapeutin und Mama einer kleinen Tochter. Die Schwerpunkte in ihrer Praxis für Natur- & Frauenheilkunde (Werl, NRW) sind Darmgesundheit, chronische Erschöpfung und natürlich die Begleitung von Frauen in jeder Lebensphase- von den ersten Zyklusbeschwerden in der Pubertät, über die Kinderwunsch- und Schwangerschaftszeit bis über die Wechseljahre hinaus.

Hier, bei Frauengeflüster, ist sie unsere Expertin für die Traditionell Chinesische Medizin, sowie für alles rund um die Hormone und Kinderwunsch.

www.naturheilpraxis-geppert.de

(1) Kommentar

  1. […] 1:   Palast des Kindes Teil 2:   Der beste Zeitpunkt Teil 3:   Die Hormontriade Teil 4:   Hormonelle Dysbalancen Teil 5:   Libido  Teil 6:   Zyklusunregelmäßigkeiten  […]

Kommentar verfassen